Programm

Drei Kritische - Musikkabarett

11-01-2019 (20:00)

Einlass: 19Uhr

 

DREI KRITISCHE

Fünf Jahre lang waren drei Protagonisten des jungen bayerischen Kabaretts als Trio auf den Kleinkunstbühnen erfolgreich: Christine Eixenberger, Franziska Wanninger und Tobias Öller machten "Drei Kritische" zum Markenzeichen für vitales und kompromissloses Typenkabarett. Nun erscheint eine Neuauflage des Varieté-Formats: "Drei Kritische - Treffen der Generationen". Neben dem Produzenten und Impresario Tobias Öller stehen hier zwei gänzlich unterschiedliche Künstlerpersönlichkeiten auf der Bühne - die Kabarett-Debütantin Carmen Jahrstorfer als "Küken" sowie der erfahrene Liedermacher Horst Eberl als der "Kini" im Trio. Drei Generationen, drei Perspektiven.

Carmen Jahrstorfer
Das Leben als Casting-Show - davon kann Carmen Jahrstorfer Einiges berichten. Die 28-jährige Passauerin lebt in Wien und Burghausen, arbeitet als Schauspielerin und Model. In ihrem Kabarettprogramm erzählt sie von der ständigen Roadshow auf der Grenzlinie zwischen Kunst und Kommerz, zwischen Schiller und Schweighöfer, schlüpft in ihre Paraderollen als singender Seitenairbag und sprechende Waage. Mit niederbayerischer Wortgewalt gibt sie den anonymen Hauptrollen des täglichen Lebens eine Stimme, und mit dem Blick der ständigen Grenzgängerin analysiert sie die Befindlichkeiten in Bayern und Österreich.

Tobias Öller
Tobias Öller ist der „Bad Cop“ unter den süddeutschen Mundart-Künstlern: Er schlüpft in die Rolle der Outlaws, lässt Gastwirte und Hausmeister aus dem Nähkästchen plaudern und präsentiert seine ganz eigene Froschperspektive auf persönliche und politische Befindlichkeiten. Seine bitterbösen Milieustudien aus allen Stockwerken der Gesellschaft wurden mehrfach preisgekrönt (u.a. Niederbayerischer Kabarettpreis, Paulaner Solo, Franz-Ringseis-Kulturpreis). Erfolgreich ist Öller seit Jahren vor allem als Kabarett-Autor und Komponist: Er schrieb die Soloprogramme für seine Bühnenpartnerin Christine Eixenberger, mit seinem Musik-Trio „Ciao Weiß-Blau“ tritt er in die musikalischen Fußstapfen der „Biermösl Blosn“. Als Filmproduzent schuf er mit der Pop-Satire "Lord & Schlumpfi – Der lange Weg nach Wacken" eine YouTube-Kultserie, die viele junge Fans begeistert.

Horst Eberl
Seit vielen Jahren ist der Pleiskirchner Liedermacher Horst Eberl ein Garant für beste Unterhaltung in bayerischer Mundart. Mit pointierten Texten, vorgetragen zu akrobatischem Gitarrenspiel, liefert er die Blaupause für das moderne Familienleben: Die Zwänge der Jugend, die Nostalgie des Alters und andere Irrungen werden verpackt in bizarre Alltagsgeschichten, in denen sich jeder Zuhörer wieder findet: "Anmeldung zum Musikunterricht", "Luxusleben" oder "Firmungsblues" heißen diese Lieder, in denen Eberl nicht zuletzt seine Erlebnisse als Musiklehrer verarbeitet. Der erfahrene Hochzeitslader trägt sie mit schauspielerischem Elan und ganz in der Tradition von Fredl Fesl vor, mit dem ihn eine langjährige Freundschaft verbindet.

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Zurück