tl_files/KKK/Fuer Events/Martin Kaelberer.jpg

Pippo Pollina

 

 

Claudia Koreck

 

In das kulturelle Angebot für Sie, fließt unsere ganze Leidenschaft. 

 

Es reicht von Livemusik, Konzerten, Lesungen, Theater, über Kabarett bis hin zu Comedy...

 

Auf die Qualität des Ihnen Dargebotenen legen wir ein ganz besonderes Augenmerk!

Schmidbauer & Kälberer

 

Da wir eine kleine Bühne sind, sind freie Plätze oft rar. Erkundigen Sie sich deshalb unbedingt regelmäßig und frühzeitig nach unseren Terminen. Gerne informieren wir Sie aber auch per E-Mail über unser Programm.

Hierzu können Sie unseren Newsletter abonnieren (siehe links oben). Einfach Mailadresse eintragen und auf "abonnieren" klicken.

Herzlichst und bis bald!!

Ihre Sabine, Stefan & Nina Pfister

 

 

 

 Stefan   Nina   Sabine

 

 

 

Wer Informationen zu den von Sabine Pfister geschriebenen Büchern - 'Wie der hingetupft an den Gräsern hängende Tau' & 'Aus dem Seelendelta eines Herzens' - möchte, schreibt bitte eine E-Mail an sabine@kkk-lenggries.de

 

Termine

13-04-2018 (Freitag)

Termin muss verschoben werden - Le Bang Bang

20:00

„Pure“

Dieser Termin muss verschoben werden - das Konzert findet nicht statt.

 

Einlass: 19Uhr

 

Le Bang Bang ziehen ihren Songs den unnötigen Ballast vom Leib, bis es zwischen den Noten knistert. Seit nunmehr sechs Jahren wagen sich Stefanie Boltz und Sven Faller ausschließlich mit Stimme und Kontrabass bewaffnet auf Konzertbühnen jeder Größe. Ein musikalischer Drahtseilakt, bei dem jede Nuance zählt und dem Ganzen eine unerwartete Richtung geben kann. Gespannt verfolgt der Zuhörer, wie sich die beiden Akteure aus dem Moment heraus die musikalischen Bälle zuspielen. Da kann es schon vorkommen, dass er einen vertrauten Songklassiker für eine von Le Bang Bangs fantasievollen Eigenkompositionen hält. Konsequenterweise haben die beiden für das Cover-Foto ihres neuen Albums auch die eigenen Hüllen fallen lassen - „Pure“ eben.

 

http://lebangbangvideo.tumblr.com/ 

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 
Freie Platzwahl!
 
Vorverkaufsstellen
Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort:

Im KKK, in der Kamin-Stub'n; Arabella Brauneck Hotel

Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

20-04-2018 (Freitag)

Alfons Hasenknopf & Band "HAND IN HAND"

20:00

Einlass: 19Uhr

„Wos gestern Schmerz, is heid de Sonn und is da Rucksack no so schwer, dann losdn los... Wos konnst verliern, kosd doch nur gwinna… (aus dem Song „Wos kosd verlieren“)

Der Zeitgeist ruft Die Zeiten stehen auf Sturm. Der rechte Rand macht mit seiner hasserfüllten und rassistischen Ideologie weltweit mobil. Alfons Hasenknopfs neues Album „Hand in Hand“ stellt das mutige Gegenmodel dazu dar. Hier geht es - wie der Titel schon vermuten lässt - um Freiheit, Liebe und Solidarität. Hass hat hier definitiv nichts zu suchen. „Hand in Hand“ ist für Alfons mehr als nur ein plakativer Albumtitel, hier geht es um viel mehr, es geht um das Zusammenstehen in schwierigen Zeiten.

Im Dialekt kommst du tiefer! Trotz seiner tief verwurzelten Liebe zur heimischen Musik kommt er erst vor zwölf Jahren auf die Idee, das Englische mit der Mundart einzutauschen. Das passt, denn in seinen Liedern singt er meist über sich selbst, das Leben, worauf es ankommt. "Im Dialekt kommst Du tiefer und näher an Dich selbst" ist sein Credo. „The real thing“ nennen die amerikanischen Singer-Songwriter diese Art Lieder und es steht außer Zweifel, das manche dieser Songs im Gegensatz zu unzähligen belanglosen Kommerznummern über Generationen in den Herzen der Menschen bleiben werden.

Hand in Hand oder wos kosd scho verlieren Auf „Hand in Hand“ finden sich viele Lieder, die bewegen und in die Tiefe gehen, wie der von der akustischen Gitarre geprägte Titelsong mit seiner Botschaft für Zusammenhalt und Hilfe für Menschen in der Not. Es ist ergreifend, wenn Alfons das Jodeln sanft und mit Gefühl in den von großen Chören untermalten Sound des Songs einfließen lässt. Das ist sein Markenzeichen und gibt seiner Musik eine unaufdringliche, sanfte Wiedererkennbarkeit. Ähnlich einfühlsam und vom Folk inspiriert ist der Song „Wos kosd verlieren“, der uns auffordert mit Mut ins Leben zu gehen und unverzagt Neues auszuprobieren. Ein echtes Heimatlied ist dagegen „Wenn da Berg ruft“. Mit Schwung und Kraft erzählt der Song von gewaltigen Naturgefühlen, die mit einem echten Jodler standesgemäß gefeiert werden. Ähnliche Tiefe enthüllt der flotte Song „Honu (oide weise Schildkröte)”. Hier geht es um die Kraft in der Ruhe, den Frieden und die alte Weisheit. In der „oiden weisen Schildkröte“ sammelt sich diese Weisheit in der Liebe zum Menschen, zur Welt und der Natur.

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 
Freie Platzwahl!
 
Vorverkaufsstellen
Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort:

Im KKK, in der Kamin-Stub'n; Arabella Brauneck Hotel

Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

04-05-2018 (Freitag)

Helmut A. Binser "Ohne Freibier wär das nicht passiert..."

20:00

„Ohne Freibier wär das nicht passiert...“ - Das neue Bühnenprogramm ab 2018

Einlass: 19Uhr

 

Endlich ist es soweit! Helmut A. Binser präsentiert sein nagelneues viertes Bühnenprogramm „Ohne Freibier wär das nicht passiert…“ und man darf sich wieder auf allerlei skurrile Geschichten sowie herrlich absurde Lieder des Oberpfälzer Musikkabarettisten freuen.

 

Binser ist ein bayerisches Original: lebenslustig, humorvoll und zünftig.

 

Es geht auf die 40 zu, eine späte Karriere als Profifußballer scheint immer unwahrscheinlicher zu werden. Dafür gesellt sich ein neuer Freund hinzu, den aber leider nur der Binser sehen kann. Wird er jetzt schon vollkommen narrisch oder ist das bereits die Midlife Crisis?. Das gilt es ab 2018 live auf den Kabarettbühnen Bayerns und Österreichs herauszufinden.

 

Dabei ist der Binser in gewohnt gemütlicher Manier, natürlich mit Schnupftabak und einer kühlen Halbe Bier, anzutreffen. Er ist ein Künstler zum Anfassen, ein geselliger Oberpfälzer, dem die spritzigen Pointen und saukomischen Wortspiele nur so aus dem Mund purzeln. 

Der Zuhörer fühlt sich dabei wie in seinem Lieblingswirtshaus: Gemütlich, griabig, bestens unterhalten und einfach gut aufgehoben. 

 

Pressestimmen:

„Helmut A. Binser ist im beschaulichen Runding aufgewachsen. Die unmittelbare Nachbarschaft zur Liederbühne Robinson, einer der ältesten Kleinkunstbühnen Bayerns, ist dem Oberpfälzer offensichtlich ausgezeichnet bekommen. Authentisch und dermaßen lässig steht er auf der Bühne, erzählt Gschichten aus der Kindheit oder vom Barras, verarbeitet mit zünftiger Musik zum Teil bitterböse Texte über Wirtshausepisoden oder sein Ausbildungstrauma. ... Binser legt ein souveränes Debüt-Programm hin, bei dem das Stück über die "greisligen Leid" oder die wunderbar melodische Hasstirade auf einen UPS-Fahrer in astreinem Englisch nur zwei der vielen Highlights sind.“

(MUH)

 

"Rasch hat er einen Draht, besser gesagt ein armdickes Tau, zum Publikum gespannt. Die zu Gitarre oder Harmonika begleiteten Lieder sprudeln nur so aus ihm heraus, gehen rasch ins Ohr und kitzeln die Lachmuskeln des Publikums fast pausenlos."

(Augsburger Allgemeine Zeitung)

 

Künstlerhomepage: www.helmut-a-binser.de

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 
Freie Platzwahl!
 
 
Vorverkaufsstellen:

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n; Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25,

83661 Lenggries

16-05-2018 (Mittwoch)

Constanze Lindner „Jetzt erst mal für immer“

20:00

 

Einlass: 19Uhr

 

Mit dem Bayerischen Kabarettpreis 2016 gekürt (Senkrechtstarter), ist Constanze Lindner seit April 2016 mit ihrem aktuellen Programm auf Tour!

 

Constanze Lindner - „Jetzt erst mal für immer“

 

Ob als Comedian, Schauspielerin oder Sängerin: Constanze Lindner ist ein Bühnentier. Sie erobert das Publikum mit ihrer unvergleichbaren Spielfreude, mit großer Spontanität, mit Mut zur Hässlichkeit und entwaffnendem Charme, der im deutschen Kabarett seinesgleichen sucht. In ihrem ersten Soloprogramm „Es wird geStanzt heut Nacht“ brachte sie so groteske wie liebenswerte Figuren auf die Bühne und nahm das Publikum mit auf eine Achterbahnfahrt von Irrsinn nach Absurdistan.

 

Auch im neuen Programm „Jetzt erst mal für immer“ sind sie wieder mit dabei: Die liebenswerte Kult-Oma, die russische Grande Dame Victoria Witchbopp und natürlich die unvergleichliche Cordula Brödke mit der Wollmütze. Ein Kauz, dem die Herzen zufliegen und Lindners Antwort auf die selbstoptimierte Frau, ein hässliches Entlein, das sich gern unverletzlich gibt aber stets nach Nähe sucht, gern auch mal im Publikum.

 

Constanze Linder stürzt sich wandlungsfähig wie ein Zauberwürfel auf jede Rolle, als ginge es um ihr Leben. Ihre Typen platzen nur so aus ihr heraus, umarmen dabei gern den Zuschauer um ihn dann an die Wand zu klatschen. Aber so liebevoll, dass das Publikum schon sehnsüchtig auf die nächste Wand wartet. Freude, Lebenslust, Sensibilität und Menschenwärme: Es sind die positiven Emotionen, die Constanze Lindner auf die Bühne bringt – kraftvoll und unverfälscht.

 

Co-Autoren:

Michael Altinger und Alexander Liegl; Regie: Gabi Rothmüller

 

Preise:

Bayerischer Kabarettpreis Senkrechtstarter 2016

Thurn und Taxis Kabarettpreis 2014

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

tl_files/KKK/Fuer Events/logo kramerwirt.jpgKramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach
Sollten Sie vorher gemütlich Essen wollen, reservieren Sie bitte gerne in der Gaststube einen Tisch unter Telefon: 08042 - 97 27 99 - 0

 

08-06-2018 (Freitag)

Adjiri Odametey - Solo "DZEN"

20:00

Mitreißende Afrikanische Weltmusik

Einlass: 19Uhr

 

Adjiri Odametey aus Ghana/Westafrika spielt konzertante, mitreißende Afrikanische Weltmusik. Markenzeichen seiner World Music ist seine warme, erdige Stimme. Als Multi-Instrumentalist beherrscht er traditionelle afrikanische Instrumente wie Kora (Afrikanische Harfe), Balafon (Holz-Xylophon), die Daumenklaviere Mbira und Kalimba. Adjiri Odametey repräsentiert als Crossover-Künstler die neue Weltmusik-Avantgarde. Bekannt wurde der Weltmusiker durch den Titelsong seines Debüt-Albums "Mala". Mit DZEN legt er das dritte Album seiner African World Music vor.

 

Adjiri Odametey wuchs in Accra auf, der Hauptstadt Ghanas. Geprägt durch seine internationalen Eindrücke formte er seinen individuellen Stil heraus. Dabei verlor er nie seine Wurzeln in der Tradition seiner musikalisch reichen Heimat Westafrikas. Für seine Musik nutzt er selten gehörte afrikanische Instrumente wie beispielsweise die afrikanische Harfe Kora, die Daumenklaviere Mbira und Kalimba, das Balafon mit Kürbissen als Resonanzkörper und Kpanlogo-Trommeln.

 

Der Begriff "Weltmusik" kam in den 80er Jahren auf. In der heutigen Zeit wird er oft abgelöst durch den Begriff: "Global Pop". Weltmusik ist längst keine Nischenmusik mehr, sondern kann als "Sound unserer Zeit" bezeichnet werden: Wechselwirkungen der unterschiedlichsten Stilrichtungen und die Verfügbarkeit der Musikstile durch die Digitalisierung haben die Weltmusik zu einem weltumspannenden Phänomen gemacht.

 

https://www.youtube.com/watch?v=g9I3Cb4v3jQ

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 
Freie Platzwahl!
 
 
Vorverkaufsstellen:

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n; Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25,

83661 Lenggries

13-06-2018 (Mittwoch)

Martin Zingsheim "aber bitte mit ohne" - Stand-up

20:00

Foto: Georg Pieron
 
Einlass: 19:00Uhr
 
 
Heutzutage ist Verzicht der wahre Luxus.
Echte Teilzeit-Asketen verzichten eigentlich auf alles: Fleisch, Laktose, Religion und vor allem eine eigene Meinung. Einfach loslassen.
 
Auch Martin Zingsheim hat sich frei gemacht. Ein Mann. Ein Mikro. Keine Pyrotechnik.
Denn alles was Du hast, hat irgendwann Dich. Und Relevanz braucht keine Requisiten. Wenn Überflussgesellschaften Verzicht üben, ist das Leben voller Widersprüche. Zweitägige Fernreisen treten Viele nur noch in fair gehandelten Öko-Klamotten an und transportieren Wasser in Plastikflaschen dafür mit dem Elektrofahrrad. Martin findet in „aber bitte mit ohne“ gleich eine ganze Menge Wahnsinn, auf den man sofort verzichten könnte: Kundenrezensionen, Terrorismus-Experten, Tierfreunde, Hobbypsychologen, Online-Petitionen und glutenfreie Sprühsahne.
 
Nur auf eines sollten Sie niemals verzichten: nämlich ins Theater zu gehen!

Martin Zingsheim, mit Auszeichnungen überhäufter Comedian aus Köln, präsentiert sein brandneues Stand-up-Programm, in dem er wie kein Zweiter sprachlich brillante Komik und rasante Gags mit kritischer Tiefenschärfe zu verbinden weiß. Zingsheim ist wie Philosophie, nur mit Witzen statt mit Fußnoten. Dadurch wird’s auch deutlich lustiger.
 
 
Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kaminstub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

22-06-2018 (Freitag)

David Blair - Music from Canada

20:00

STROGNER – HIGHER - FASTER

 

Einlass: 19Uhr

 

DAVID BLAIR - der sympathische Kanadier kommt wieder!


„Diesem Sänger gehört die Zukunft“ schreibt ein Musikmagazin. Für den charismatischen Singer- Songwriter aus Vancouver ist die Musik ganzer Lebensinhalt – und das spürt man bei jedem Song.


Die Stimme ausdruckstark, warm, wandelbar und verfügt über ein hohes Falsett. Die Musik mit ´guter Laune Garantie´ - DAVID BLAIR – ein großartiger Performer & Sänger.

 

Sein neues Album ist Programm:
STROGNER – HIGHER - FASTER

 

https://www.youtube.com/watch?v=ceOB0QQeI4Y&list=PL_AqkocMNmrDh_SB8O81bPXNqnxMdo2h0&index=1

 

https://www.youtube.com/watch?v=zw6ltgo8qcc

 

https://www.youtube.com/watch?v=W6L5XLW0ckE

 

Eintritt: 12,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 14,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kaminstub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

12-07-2018 (Donnerstag)

Zusatztermin: Vorpremiere "Süden" - Schmidbauer*Pollina*Kälberer

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Dieses Konztert ist ausverkauft.

 

Aufgrund der Tatsache, dass das Konzert am 13/7/18 in nur 4 Tagen ausverkauft war und noch so viele von Euch kein Ticket bekommen hatten, haben wir uns entschlossen einen zweiten Termin anzubieten.

Am 12/7/18 findet also das Vorpremieren-Zusatzkonzert statt.

 

Die Fans unter Euch werden ja bereits mitbekommen haben, dass

Werner Schmidbauer, Pippo Pollina und Martin Kälberer

wieder zusammen auf Tour gehen!

„SÜDEN“

„RETORNIAMO! DO SAMMA WIEDA! FORZA SÜDEN!“

…und für uns das Tollste :-) daran ist,

dass sie das ALLERERSTE Konzert der Tournee

bei uns in Lenggries spielen werden!!!

 

Wie schon 2012 spielen sie auch dieses Mal für und feiern sie mit uns die Vorpremiere von „SÜDEN“ 2018.

Sie „proben“ die Tour in kleinem Rahmen, mit nur 370 Gästen – und das mit uns…

Ist das nicht unfassbar großartig?

Also jeder der gerne Tickets für das Zusatzkonzert am 12. Juli 2018 möchte, schreibt uns bitte eine mail unter:

sabine@kkk-lenggries.de

 

Eintritt: 29,50€ im Vorverkauf, inkl. Vorverkaufsgebühr
 
Das Konzert findet in kleinem Rahmen statt.
Sie haben eine feste Sitzplatznummer.
 
 
Vorverkaufsstelle
Buchung & Bezahlung per Überweisung.
Das Ticket wird Ihnen nach Überweisung per E-Mail zugesandt.
 
Veranstaltungsort

St. Ursula Schulen (in der Aula)

Schloss Hohenburg 3

83661 Lenggries

Für Speis und Trank wird gesorgt sein!!

 

 

Eine Nachricht von Werner, Pippo & Martin an Euch:

 

"Der SÜDEN lebt – und wie!

Seit unserer Ankündigung, am 21. Juli nächsten Jahres, fünf Jahre nach unserem legendären Abschiedskonzert in Verona, anlässlich des zehnjährigen Tollwood Jubiläums der Reihe „Schmidbauer & Kälberer laden ein“, den SÜDEN wieder aufleben zu lassen, überschlagen sich die Ereignisse.

 

Das 1. Konzert ist bereits ausverkauft, so dass es zum ersten Mal in unserer Geschichte auf dem Tollwood-Festival ein Zusatzkonzert in der 3500 Menschen fassenden Musikarena geben wird.

Die Resonanz des Publikums auf unsere Wiedervereinigung ist überwältigend! Wir bekommen Unmengen von Mails, und auch auf unseren gerade laufenden Solo-Tourneen werden wir ständig gefragt, ob wir tatsächlich nur diese zwei Konzerte in München spielen wollen. Viele Menschen haben leider nicht die Möglichkeit, uns in München sehen zu können und wünschen sich ganz offensichtlich, den „SÜDEN“ doch auch in Ihrer Gegend zu erleben.

 

Und so haben wir uns vor nicht allzu langer Zeit getroffen und uns entschieden, im Sommer des kommenden Jahres eine kleine, aber feine und wohl ausgewählte „SÜDEN“-Tour durch Süddeutschland zu spielen…

 

So richtig schwer ist uns diese Entscheidung natürlich nicht gefallen, denn 5 Jahre nach Verona haben wir wieder richtig große Lust auf „SÜDEN“. Wir hoffen, Euch geht’s genauso und freuen uns, euch auf der Tour zu sehen!

RITORNIAMO!  DO SAMMA WIEDA!  FORZA SÜDEN!

Aus dem Süden unserer Herzen,

Werner, Pippo und Martin"

13-07-2018 (Freitag)

Vorpremiere "Süden" - Schmidbauer*Pollina*Kälberer

20:00

Einlass: 19Uhr

Diese Veranstaltung ist ausverkauft.

 

 

Die Fans unter Euch werden ja bereits mitbekommen haben, dass

Werner Schmidbauer, Pippo Pollina und Martin Kälberer

wieder zusammen auf Tour gehen!

„SÜDEN“

„RETORNIAMO! DO SAMMA WIEDA! FORZA SÜDEN!“

…und für uns das Tollste :-) daran ist,

dass sie das ALLERERSTE Konzert der Tournee

bei uns in Lenggries spielen werden!!!

 

Wie schon 2012 spielen sie auch dieses Mal für und feiern sie mit uns die Vorpremiere von „SÜDEN“ 2018.

Sie „proben“ die Tour in kleinem Rahmen, mit nur 370 Gästen – und das mit uns…

Ist das nicht unfassbar großartig?

Also jeder der gerne Tickets für Freitag, den 13. Juli 2018 möchte, schreibt uns bitte eine mail unter:

sabine@kkk-lenggries.de

 

Eintritt: 29,50€ im Vorverkauf, inkl. Vorverkaufsgebühr
 
Das Konzert findet in kleinem Rahmen statt.
Sie haben eine feste Sitzplatznummer.
 
 
Vorverkaufsstelle
Buchung & Bezahlung per Überweisung.
Das Ticket wird Ihnen nach Überweisung per E-Mail zugesandt.
 
Veranstaltungsort

St. Ursula Schulen (in der Aula)

Schloss Hohenburg 3

83661 Lenggries

Für Speis und Trank wird gesorgt sein!!

 

 

Eine Nachricht von Werner, Pippo & Martin an Euch:

 

"Der SÜDEN lebt – und wie!

Seit unserer Ankündigung, am 21. Juli nächsten Jahres, fünf Jahre nach unserem legendären Abschiedskonzert in Verona, anlässlich des zehnjährigen Tollwood Jubiläums der Reihe „Schmidbauer & Kälberer laden ein“, den SÜDEN wieder aufleben zu lassen, überschlagen sich die Ereignisse.

 

Das 1. Konzert ist bereits ausverkauft, so dass es zum ersten Mal in unserer Geschichte auf dem Tollwood-Festival ein Zusatzkonzert in der 3500 Menschen fassenden Musikarena geben wird.

Die Resonanz des Publikums auf unsere Wiedervereinigung ist überwältigend! Wir bekommen Unmengen von Mails, und auch auf unseren gerade laufenden Solo-Tourneen werden wir ständig gefragt, ob wir tatsächlich nur diese zwei Konzerte in München spielen wollen. Viele Menschen haben leider nicht die Möglichkeit, uns in München sehen zu können und wünschen sich ganz offensichtlich, den „SÜDEN“ doch auch in Ihrer Gegend zu erleben.

 

Und so haben wir uns vor nicht allzu langer Zeit getroffen und uns entschieden, im Sommer des kommenden Jahres eine kleine, aber feine und wohl ausgewählte „SÜDEN“-Tour durch Süddeutschland zu spielen…

 

So richtig schwer ist uns diese Entscheidung natürlich nicht gefallen, denn 5 Jahre nach Verona haben wir wieder richtig große Lust auf „SÜDEN“. Wir hoffen, Euch geht’s genauso und freuen uns, euch auf der Tour zu sehen!

RITORNIAMO!  DO SAMMA WIEDA!  FORZA SÜDEN!

Aus dem Süden unserer Herzen,

Werner, Pippo und Martin"

25-07-2018 (Mittwoch)

Philipp Weber - “Weber N°5: Ich liebe ihn!”

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Philipp Weber

WEBER N°5: Ich liebe ihn!

 

Wie heißt es so schön: Der Mensch kauft Dinge, die er nicht braucht, um Leute zu beeindrucken, die er nicht mag. Und da ist was dran. Viele Produkte ärgern mich schon, da habe ich noch nicht einmal bezahlt. Die Frage ist, warum machen wir da mit?

Die Antwort ist ganz einfach: Marketing. Marketing vernebelt den Verstand des Menschen und regt seine wichtigsten Sinne an: den Blödsinn, den Wahnsinn und den Irrsinn. Und alle machen mit. Denn egal, ob Politiker oder Manager, ob AfD oder ADAC, ob Terrorist oder der eigene Lebenspartner, alle wollen uns ständig irgendetwas andrehen: eine Weltanschauung, eine Wahrheit, einen Lebensstil, eine Diät oder noch ein Kind. Dabei werden ziemlich miese Tricks ausgepackt, ohne dass wir es merken. Und die Frage ist natürlich: Wer schützt uns davor? Ganz klar: Philipp Weber. Sein neues Kabarettprogramm „WEBER N°5: Ich liebe ihn!“ ist ein feuriger Schutzwall gegen jegliche Versuche der Manipulation. Eine heitere Gebrauchsanweisung für den freien Willen. Selbstverständlich wie immer webermäßig lustig. Frei nach Immanuel Kant: „Habe den Mut dich deines Zwerchfells zu bedienen!“

 

Rezensionen:

» Ein kabarettistisches Meisterstück über die Macht von und die Manipulation durch Marketing. Das Publikum feiert mit fast enthemmten Ovationen mit.

AZ, Münchner Abendzeitung

 

» Uneingeschränkt empfehlenswert – auch ohne jedes Marketing.

Süddeutsche Zeitung

 

» Ein Unikat der deutschen Kabarettszene! Er jagt wie Mick Jagger zu seinen allerbesten Zeiten vom einen Ende zum andern, in einem komischen Furor immerfort frenetisch babbelnd und atemlos groteske Pointen abschießend bis hin zur völligen Verausgabung.

Fränkische Nachrichten

 

» Das kreative Potenzial des Kabarettisten scheint unerschöpflich.

Langener Zeitung

 

Philipps Preise & Auszeichnungen

2010     Deutscher Kleinkunstpreis

            mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2009     Bayerischer Kabarettpreis

            Senkrechtstarter

2008     Lachmessepreis Leipziger Löwenzahn 

            mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2008     Deutscher Kabarettpreis

            Förderpreis, Burgtheater Nürnberg

2007     Salzburger Stier

            mit dem Ersten Deutschen Zwangsensemble

2004     Kleinkunstpreis des Landes

            Baden-Württemberg  

2002     Passauer Scharfrichterbeil

 

www.weberphilipp.de

 

 
Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kaminstub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

21-09-2018 (Freitag)

OTTO SCHELLINGER |GROOVE – INDIE - SCHLAGER

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Otto Schellinger war langjähriger Bassist und Arrangeur bei Claudia Koreck,  seit 2014 arbeitet der Multiinstrumentalist mit der außergewöhnlichen Stimme an seiner Solokarriere: groove-orientierte Musik mit einem Schuss entstaubtem 60er-Jahre-Schlagerflair. Dazu schnörkellose deutsche Texte, die vom Leben, vom Alltag und vom Glück in den kleinen Dingen erzählen.

Eine musikalische Tragikkomödie also, die sowohl den ernsteren Indie-Pop, als auch den groovigen Sound und die heiteren Texte der 60er beinhaltet.

Auf der neuen CD „Flaschensammler“ verschmelzen die beiden Welten - so trifft die „Strandbar Lady“ im „Bahnhof des Lebens“ auf Obdachlose am Hauptbahnhof, der „Straßenmusik Tango“ wird dargeboten im „Doppelzimmer Vollpension“ des Seniorenheims, er fährt auf der Vespa „Mit 50 Sachen“ seiner Liebsten entgegen und trifft nach durchzechter Nacht den „Flaschensammler“.

LIVE erweitert Schellinger sein Programm mit ganz eigenen Interpretationen von z. B. Peter Alexanders „Der letzte Walzer“, „Mein Girl“ oder „Ein Schiff fährt nach Shanghai“, denen er mit einem Augenzwinkern  den Kitsch aus dem Anzug pustet. 

 

Eintritt: 12,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 14,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

27-09-2018 (Donnerstag)

111 Jahre! Jubiläumsveranstaltung im Posthotel Hofherr mit Philipp Weber und "Durst! Warten auf Merlot"

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Im Jahr 2018 hat das Posthotel Hofherr allen Grund zum feiern(einer unserer Partner bei "Kunst & Küche")! Die Familie Hofherr betreibt den Gasthof zur Post bereits in der 4 Generation und haben deshalb für das Jahr 2018 viele zusätzliche Veranstaltungen... zwei davon sind mit uns...

Wir haben Philipp Weber eingeladen sein Programm "Durst! warten auf Merlot" zu spielen.

 

 

Vernünftiges Trinken will gelernt sein. Millionen Deutsche schlucken heute missbräuchlich Alkohol. Im letzten Jahr mussten deshalb 23.000 Rentner stationär behandelt werden. Wie heißt es so schön: „Viele ältere Menschen müssen nachts öfters raus“. Es wird aber nie gesagt wohin. Jetzt wissen wir es: Zur Ü-80-Party mit betreutem Trinken! Auch die Leistungsträger dieser Gesellschaft langen kräftig zu. Es gibt Krankenhäuser, da schwankt die Chefarztvisite als Polonaise ins Zimmer. Und im Flugzeug kann man nicht mehr sicher sein: Wer hat mehr getankt, die Maschine oder der Pilot? Droht Deutschland in seinem eigenen Durst zu ertrinken?

 

Die Antwort auf diese bierernsten Fragen ist erschütternd komisch: Tee macht fahruntüchtig ab 0,8 Kamille. Kakao ist Koks für Kinder. Milch ohne Fett ist keine Milch, sondern Quatsch. Für eine gute Tasse Kaffee braucht man 140 Liter Wasser. Der Mensch lebt nicht allein von Kefir. Stille Wasser sind nicht tief, sondern teuer.

 

Doch der eigentliche Skandal ist, was dem Menschen im Lande des Reinheitsgebotes als trinkbar vorgesetzt wird: Red Bull! Das Zeug schmeckt wie der Morgenurin eines zuckerkranken Gummibärchens. Manche glauben sogar, dass da Stierhodenextrakt drin ist. Dann wäre Red Bull kein Energydrink, sondern eine Ochsenschwanzsuppe. Und in einem Fruchtsaftgetränk können gerade mal 6 % Frucht enthalten sein. Der Rest ist Wasser, Zucker, Farbstoffe … Wenn Sie ein „Shampoo Kiwi-Mango“ kaufen, haben Sie mehr Obst im Korb. Lug und Betrug wohin das Auge schweift.

 

Wer bringt Klarheit in die trüben Gewässer der deutschen Trinkkultur? Philipp Weber. Der studierte Chemiker und Biologe ist Deutschlands radikalster Verbraucherschützer und hat sich mit Leib und Leber Ihrem Wohl verschrieben. Der Autor und Macher des Sensations-Programms „FUTTER – streng verdaulich“ widmet sich nun den flüssigen Gaumenfreuden. „DURST – Warten auf Merlot“ ist ein furioses Meisterwerk der komischen Volksaufklärung. Denn Weber will mehr: lachende Gesichter, glückliche Menschen und eine bessere Welt. Doch vor allem: den Ministerposten für Verbraucherschutz!

(Wer nach diesem Abend kein Kind von ihm will, war in einer anderen Vorstellung.)

REGIE: Georg Koeniger

 

Pressestimmen

Es dauert keine fünf Minuten, bis Philipp Weber das Publikum in Hochstimmung versetzt hat. Pausenlos lässt der Turboquassler in der Lach- und Schießgesellschaft die Pointen prasseln. Süddeutsche Zeitung

 

Scharfsinnige Beobachtungen zu gesellschaftlich relevanten Themen, perfekt gesetzte Pointen und ein ordentliches Paket an Selbstbewusstsein. Passauer Neue Presse

 

Er verquickt Wissen mit Witz, Biologie mit Blödelei, Chemie mit Charme. Nürnberger Nachrichten

 

Es sind knallharte Wahrheiten, die Philipp Weber seinem Publikum um die Ohren haut. Das kann er gut, dazu noch so amüsant, dass man zum Ende des Programms nicht nur eine Menge über das Trinkverhalten der Deutschen und die Zusammensetzung von RedBull weiß, sondern Bauchschmerzen und Schnappatmung vor Lachen hat. Main-Echo

 

 

Den Kartenvorverkauf übernimmt das Posthotel selbst:

Eintritt im Vorverkauf: 18,-€

Eintritt an der Abendkasse (unangemeldet): 20,-€

 

Posthotel Hofherr
Wellness, Tagungen & Golf
Hauptstraße 31
D-82549 Königsdorf

http://www.posthotel-hofherr.de/

Tel: 08179-5090
mail@posthotel-hofherr.de

 

Für die Lenggrieser:

gerne könnte ihr die Tickets auch direkt bei uns erhalten.

Dafür bitte eine E-Mail an sabine@kkk-lenggries.de

oder 08042 / 912 465

Logo

28-09-2018 (Freitag)

Unverschämte Wirtshausmusik-Otto Göttler und Geli Huber - frisch & frech

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Otto Göttler, der Haudegen des bayerischen Musikkabaretts, kann es nicht lassen.
Er bleibt bei seinen Wurzeln und pflegt sie.
Die Tradition der Wirtshausmusik war ihm schon immer wichtig und pflegt sie zusammen mit der Harfenistin Geli Huber.
Freche Lieder, politische Balladen, Zwiefache und Landler bringen die beiden ebenso erdig und überzeugend wie rockige Einlagen und bayrischen Blues.


Otto Göttler mit der Steierischen, ganz klassisch, mit der Ukulele ganz "modern", der singenden Säge, der frech rappenden Tuba, schmettert auch mal mit der Trompete und lockt so zart die Töne aus der Concertina, dass einem die Tränen in die Augen schießen.


Geli Huber an der wunderschönen Harfe, aus der mal ein Orchester, mal die Funken sprühen, spielt mit einer Lust, dass es einem ganz warm ums bayerische Herz wird.
Die Texte ihrer Lieder erzählen mit viel Witz und Humor von all unseren Plagen und Unzulänglichkeiten.

 

http://unverschaemte-wirtshausmusik.de/

 

 

Eintritt: 17,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 19,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kaminstub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

05-10-2018 (Freitag)

DuckTapeTicket - Groove-on-Strings

20:00

Einlass: 19Uhr

DuckTapeTicket ist das groovende Jazz-Streich-Trio - einmalig in Deutschland in Stil und Besetzung.

 

DuckTapeTicket – Groove On Strings

 

Paul Bremen – violine/viola

Anna-Sophie Dreyer – viola

Veit Steinmann – cello

 

Ein groovendes Streichtrio und eine Ente. Wie soll das klingen?
Nach Jazz? Rock? Pop? Folklore? Ein Mix von alledem? Sollte man sich nicht besser auf eine Sache festlegen?

Zum Glück hat DuckTapeTicket eine Ente dabei. Die ermöglicht mit ihrem verspielten und gleichzeitig klaren Naturell alle Freiheiten der Welt. Das bedeutet konkret: DuckTapeTicket sucht sich aus den verschiedensten musikalischen Winkeln seine Lieblingselemente zusammen, ohne sich von stilistischen Grenzen abschrecken zu lassen.

Ein Groove, der in die Beine geht, eine Melodie, die direkt ins Innere dringt - DuckTapeTicket verbindet scheinbar Gegensätzliches, ordnet neu, taucht ein in die Essenz der Musik und bildet somit seinen unverkennbaren eigenen Sound. Nicht umsonst wurde DuckTapeTicket 2013 zum Gewinner des Future Sounds Wettbewerb der Leverkusener Jazztage gekürt.

DuckTapeTicket ist Preisträger des Future Sounds Wettbewerbs 2013 der Leverkusener Jazztage: 

Zitat Arthur Horváth, Jury und Organisation der Leverkusener Jazztage: 
DuckTapeTicket haben uns und das Publikum im Herzschlagfinale vom ersten Live gehörten Ton an begeistert.
So eine ungewöhnliche Besetzung und dann so viel Groove, Geschichten und spielerische Perfektion. Genau das ist es, was wir bei Future Sounds suchen. Dieses Ensemble können wir allen Veranstalterkollegen in jeder Hinsicht empfehlen und freuen uns, sie nächstes Jahr bei uns auf der Main Stage präsentieren zu dürfen.

Der Auftritt während der Leverkusener Jazztage 2014  auf der Main Stage war ein großer Erfolg. Das Publikum war begeistert. Der vollständige Live-Auftritt wurde in der Sendung WDR-Jazzline aufgezeichnet.

 

 

Eintritt: 17,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 19,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

07-10-2018 (Sonntag)

Christine Eixenberger "Fingerspitzenlösung"

19:00

Neues Programm

Einlass: 18Uhr

Zusatzvorstellung

 

Christine Eixenberger hat sich bereits einen Namen als „komödiantische Nahkampfwaffe“ gemacht. Ihr schauspielerisches Talent hat der studierten Grundschullehrerin auf Anhieb die Hauptrolle in der ZDF-Herzkino-Reihe „Marie fängt Feuer“ eingebracht.
Seit 2014 moderiert sie die BR-Comedy-Talkshow „Habe die Ehre“ zusammen mit dem Kabarettisten und Parodisten Wolfgang Krebs.

 

Ab Frühjahr 2018 ist die junge Schlierseerin auf Tour mit ihrem neuen Soloprogramm.

Darin hält Frau Eixenberger ihre pädagogische Spürnase in die aufgeschlagenen Knie der Gesellschaft – eine Pausenaufsicht der Extraklasse, die nie außer Acht lässt, wo sie herkommt, wo sie hingeht und wann es 13 Uhr ist. Aber auch Grundschullehrerinnen brauchen mal eine „große Pause“.
Raus aus der Schule, weg von „Lernbelästigungen“ jeglicher Art – hinein in den Tempel von Meditation und Moorbehandlung. Ein Wellness & Spa Hotel scheint genau der richtige Ort zu sein, um die Seele baumeln zu lassen…

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

tl_files/KKK/Fuer Events/logo kramerwirt.jpgKramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

 

12-10-2018 (Freitag)

Ferdl Eichner & John Kirkbride - Blues!Blues!Blues!

20:00

Einlass: 19Uhr

 

John Kirkbride und Ferdl Eichner – dieses Duo steht für eine intensive musikalische Partnerschaft, die ihre Magie aus den scheinbar so unterschiedlichen Charakteren schöpft: auf der einen Seite John, der gereifte Weltenbummler, der auf unzähligen Bühnen auf der ganzen Welt stand und dabei mit bekannten Künstlern wie B.B. King, Eric Clapton, John Mayall, Procol Harum, Chuck Leavell , Albie Donnelly und vielen anderen spielte. In den siebziger Jahren lebte er auf Lighting Hopkins ́Farm, 1984 wurde er zum Montreux-Jazz-Festival eingeladen, tourte im Vorprogramm von Rockgrößen wie Queen, White Snake und Golden Earring und begleitete Alexis Korner bei seinen letzten Auftritten. Auf der anderen Seite Ferdl, der ehemalige Ski-Freestyle-Profi, der sich einen Namen als Bluesharp-Virtuose gemacht hat und bei vielen Studio- und Liveeinsätzen ein gefragter Performer unter anderem mit Abi Wallenstein, Louisiana Red, Hans Theessink, Frank Diez und Colin Hodgkinson, Dr.Will, Zither Manä ist und dabei neben musikalischen Akzenten auch die Show nicht zu kurz kommen lässt, wenn er vor erstauntem Publi kum zwei Harps gleichzeitig oder im Kopfstand spielt.
Ob John von Ferdl an der Bluesharp begleitet wird, oder beide zur Gitarre greifen, ob zusätzlich die Foot-Stompbox zum Einsatz kommt – es entsteht eine aufregende Performance, die nicht nur durch die Musik, sondern auch durch die humorvollen Geschichten, die John zu erzählen weiss und durch abwechslungsreiche Überraschungen auf der Bühne für ein begeistertes Publikum sorgt. Ihr Repertoire erstreckt sich über vielschichtige Eigenkompositionen aus dem Bereich Blues und Folk-/Rootsmusik bis hin zu eigenständigen Interpretationen von bekannten Klassikern, die in jeder Hinsicht den unverkennbaren Stempel der beiden Ausnahmemusiker tragen.


Nicht nur die Live-Auftritte, sondern auch ihre Studioproduktionen beweisen eindrucksvoll, daß sich hier zwei Musiker gefunden haben, die sich seit Jahrzehnten perfekt ergänzen: auf der einen Seite Johns meisterhaftes Fingerpicking und Slidespiel auf der Gitarre in Verbindung mit seiner unverkennbaren Stimme, die schon mit "100 Liter Whisky getränkt" verglichen wurde und andererseits Ferdls Virtuosität und Feeling auf der Bluesharp.

 

Eintritt: 15,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 17,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

25-10-2018 (Donnerstag)

Sepp Müller Solo - Oberbayer trifft...?!?

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Sepp Müller - „20 Jahre Kleinkunstbühne“
Das Jubiläumsprogramm
„Oberbayer trifft…??!“



Viele Menschen hat Sepp Müller in den letzten zwei Jahrzehnten -landauf, landab- bei seinen zahlreichen Konzerten auf, hinter und neben der Bühne getroffen. Lustige, faade, witzige, traurige, kurze, lange, dürre, speckige, blöde, gscheide, schöne, greissliche, berühmte-und ned so berühmte… von jeder Gattung waren welche dabei.

Das Resultat dieser Begegnungen ist das Programm:
„Oberbayer trifft…??!“ ein ungezwungener unterhaltsamer Mix aus Musik, Kabarett, Gedichten und Geschichten, der von den vielen, meist sehr komisch absurden, Begegnungen erzählt. Neben alt bekannten Nummern werden auch neue, noch nie live gespielte auf die Bühne gebracht.

Ja, und wen der „Oberbayer“ Sepp Müller an diesemAbend trifft, das wird sich noch rausstellen!

 

Eintritt: 15,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 17,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

11-11-2018 (Sonntag)

Zusatzkonzert - Norisha - Stand for Love

19:00

 

Wegen des großen Erfolges im Oktober 2017, kommt sie wieder und wir freuen uns drauf!!!

Einlass: 18Uhr

 

Von frühester Kindheit an im Kirchenchor mit Gospel und Blues aufgewachsen, bestimmte zunächst ein anderes Talent das Leben der Norisha Campbell: Die 1,91 Meter große US-Amerikanerin aus Florida wurde Profi-Volleyballerin. Als zwei Freunde aus dem Kirchenchor sie 2013 zum Auftritt bei „The Voice of Germany“ überredeten, bewegte sie der überwältigende Zuspruch, ihre zweite Karriere als Sängerin zu starten. Ihr Debüt-Album „Stand For Love“ verwirklicht zugleich auch einen lange gehegten Traum des Bassisten Harald Scharf. Der stellte nicht nur ein exzellentes Quartett aus der süddeutschen Szene zusammen, sondern schrieb Norisha, gleichzeitig Name der gesamten Band, auch Songs auf den Leib, die die enorme Bandbreite ihrer Soulstimme zur Geltung bringen. Ob mit Soul-Hymnen, modernen Gospelsongs oder Jazzballaden, die Sängerin begeistert mit kraftvollem Ton, außergewöhnlichen Phrasierungen und einem nicht erlernbaren Gefühl für Timing. So darf mit der neuen Band Norisha  auch in Zukunft gerechnet werden! 

 

Norisha Campbell (vocal), Jan Eschke (piano, keyboards), Michael Vochezer (acoustic, electric guitars), Harald Scharf (double bass), Stephan Staudt (drums)

www.norisha.de

 

Eintritt: 18,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 20,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

tl_files/KKK/Fuer Events/logo kramerwirt.jpgKramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach

 

15-11-2018 (Donnerstag)

111 Jahre! Jubiläumsveranstaltung im Posthotel Hofherr mit Josef Kloiber & Anderl Winkler mit Gästen

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Eine Beschreibung des Programms folgt demnächst.

 

 

 

Den Kartenvorverkauf übernimmt das Posthotel selbst:

Eintritt im Vorverkauf: 16,-€

Eintritt an der Abendkasse (unangemeldet): 18,-€

 

Posthotel Hofherr
Wellness, Tagungen & Golf
Hauptstraße 31
D-82549 Königsdorf

http://www.posthotel-hofherr.de/

Tel: 08179-5090
mail@posthotel-hofherr.de

 

Für die Lenggrieser:

gerne könnte ihr die Tickets auch direkt bei uns erhalten.

Dafür bitte eine E-Mail an sabine@kkk-lenggries.de

oder 08042 / 912 465

Logo

16-11-2018 (Freitag)

Klangzeit mit Johann Zeller & Marie-Josefin Melchior

20:00

Einlass: 19Uhr

 

KlangZeit

Wie im Nu verfliegt die Zeit im Klangrausch mit den beiden
Musikern Marie-Josefin Melchior und Johann Zeller.
Groovig, spritzig, frech präsentieren sie eine
erstaunliche Bandbreite von Weltmusik:
weltmusikalischer Tradimix - Valse Musette - Tango - Eigenkompositionen -
Klezmer - witzige Couplets - Schlager - feurige ungarische Czardas …

... alles wird zum frisch servierten Ohrenschmaus.
Während Johann Zeller im einen Moment innig mit seinem Akkordeon verschmilzt und kurze Zeit später groovig auf ihm herum trommelt, entlockt Marie-Josefin Melchior ihrer Geige verschiedenste Klangfarben von arabischer Rabab bis hin zur E-Gitarre. Ein besonderes Erlebnis mit Momenten voller Innigkeit, reich gespickt mit Virtuosität, Witz und viel musikantischer Spritzigkeit!

Weitere Infos - hören und sehen

https://www.youtube.com/watch?v=nDBVFdvoW38

https://www.youtube.com/watch?v=8Lp-t5GGsjs
www.klangzeit.eu

 

Eintritt: 16,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 18,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

22-11-2018 (Donnerstag)

„S’Elysion“ CD-Präsentation „Phänomenal“

20:00

 

Einlass: 19Uhr

 

Elisabeth Danzer und Sonja Schroth haben es wieder getan.

Sieben Jahre  nach Erscheinen der ersten CD „A so schee scho“, die sich nach wie vor eines regelmäßigen Airplays im Radio (Bayern 2) erfreut, sind so viele neue Lieder entstanden, dass ein erneuter Gang ins Studio fast unvermeidlich war.

 

Stücke wie „Colour my world“, „Das Rad des Lebens“, „Urlaub dahoam“ oder das geradezu epische „Phänomenal“ wurden – zum Teil mit wunderbaren Gastmusikern -  im Studio von Ferdl Eichner eingespielt. Das Spektrum reicht wieder von nachdenklichen Balladen („Schlaflos“)  bis zu flotten Kommentaren zum Zeitgeist („Online Date Portal“) und verzweifelten Aufrufen („Winter ade“), immer mit dem für „S’Elysion“ typischen Augenzwinkern. Alle Texte sind natürlich wieder auf bayerisch, bis auf zwei Ausnahmen: Ein französisches Chanson  hat sich auf die CD geschmuggelt, und ein Lied  wird gar auf hochdeutsch gesungen. 

 

Die beiden Musikerinnen begleiten sich selbst wie gewohnt mit Gitarre und Akkordeon, als hochkarätige Gastmusiker sind Sebastian Schwarzenberger (Gitarre), Peter Koller (Bass), Sepp Müller  (Percussion) und Ferdl Eichner (Bluesharp) geplant.

www.elisabeth-danzer.de

 

Eintritt: 16,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 18,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

tl_files/KKK/Fuer Events/logo kramerwirt.jpgKramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach
23-11-2018 (Freitag)

Otto Göttlers DIATONIkS

20:00

Einlass: 19Uhr

 

Otto Göttlers DIATONIkS
ELEKTRISCHE VOLKSMUSIK

- Schnell - Stark - mit Strom - zum Mitwippen, Mittanzen und einfach mal locker lassen

2013 fand Otto Göttler sich mit Musikern aus der Rock- und Folkmusik zusammen, die Lust hatten, mit ihm auszuprobieren, wie bayerische Volksmusik schnell getaktet, lustvoll und laut klingen könnte. So entwickelte sich dieses Projekt zu einer Formation, die sich sowohl in Clubs und Bühnen, Zelten und Events, als auch bei Festival und Open Air präsentiert.

Eine neue, unterhaltsame Musikkombination: fetzige Polkas, wilde Landler und Zwiefache sind die musikalische Basis - freche, rockige Lieder, heulender Blues, Folk, Funk und Rap mischen sich hinein.

 

https://www.youtube.com/watch?v=667fKd1ZR04

http://diatoniks.de/

 

Eintritt: 17,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 19,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK, in der Kamin-Stub'n

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

02-12-2018 (Sonntag)

Michael Altinger & Alexander Liegl-Platzende Hirsche „Halali! Die besten Nummern der letzten Jagdausflüge“

19:00

Einlass: 18Uhr

 

Michael Altinger & Alexander Liegl als

Platzende Hirsche - „Halali! Die besten Nummern der letzten Jagdausflüge“

 

Die Schonzeit ist vorbei. Die Platzenden Hirsche sind wieder im Revier.

Michi Altinger und Alex Liegl werden die besten Böcke aus den letzten Programmen schießen und waidgerecht zubereiten.  Das wird wahrlich kein Abend für Bambis.

 

Singend und tanzend, dichtend und streitend, sich versöhnend und sofort wieder zankend breitet sich das irrlichternde Universum dieser beiden Sechzehnender vor uns aus.  Und nach kurzer Zeit sehen wir Hirsche platzen, wo vorher noch nicht mal eine Lichtung war.

 

Aber auch andere Tiere sollen nicht zu kurz kommen:

Erfahren Sie, wie witzig Krabben sein können, wie alt eigentlich Hühner werden, wie langweilig gelbe Schafe sind und wie oft sich Bären in falsche Märchen verlaufen.

 

Da steckt Tempo drin und eine unbändige Lust am Spiel! Denn die beiden lieben sich sehr.

Vor allem jeder sich.

Und sie brauchen sich.

Brauchen sich wie das Feuer den Sauerstoff, wie der Knödel die Petersilie oder das süße kleine Häschen den Mähdrescher.  Halali!                                                                              

Regie: Gabi Rothmüller

 

Eintritt: 22,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 24,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

tl_files/KKK/Fuer Events/logo kramerwirt.jpgKramerwirt, Hauptstr.22, 83646 Arzbach
16-12-2018 (Sonntag)

Martin Frank & Franziska Wanninger „Wia d’Semmel so da Knödel“

19:00

Einlass: 18Uhr

 

DUO FRANZISKA WANNINGER & MARTIN FRANK:
„Wia d’Semmel so da Knödel“

Leberkäs und Senf. Butter und Breze. Wanninger und Frank. Endlich stehen die beiden preisgekrönten Kabarettisten gemeinsam auf der Bühne. Aber was verbindet zwei bayerische Urgewalten, die zehn Jahre Altersunterschied trennen? Naja, Bayern ist eben nicht gleich Bayern. Selbst innerhalb der Eingeborenen kommt es da schon auch mal zu Verständigungsschwierigkeiten. Bei der Frage nach dem übergriffigen Hochdeutschen auf bayerischem Boden herrscht aber schnell wieder Geschlossenheit: „Dass’ des nicht braucht hätt! Zumindest ned in diesem Ausmaß!“

Nun tauchen sie mit „Wia d’Semmel so da Knödel“ ein in die Untiefen des Bayernlandes, in seine Sprache, die es zu erhalten gilt und seine Menschen, die man erst mal verstehen muss. Sagt man jetzt der oder die Butter? Handelt es sich bei „Bluadige Hehnakrepf“ um ein Instrument aus dem Voralpenland oder um eine Frühstücksdelikatesse aus Asien? Und vor allem: Kann man die berühmte Brennsuppe essen oder schwimmt man nur darauf?

Wanninger und Frank sezieren sie wie ein Hendl auf dem Oktoberfest: all diese vielen bayerischen Klischees und Vorurteile. So bringen sie auch den Zuschauern Bayern nahe, die noch kein Jodeldiplom haben. Das ist unglaublich lustig, immer wieder erschreckend wahr und ergibt am Ende eine echte bayerische Leibspeise.

Mit den beiden jungen Kabarettisten vereinen sich leise und laut, deftig und hintersinnig, Ober- und Niederbayern. Und man findet sie wieder, die urbayerischen Charaktere und die fast vergessenen Schätze bairischer Sprache. Und überhaupt, kennen Sie eigentlich die Knödeltheorie?
Nicht? Dann dürfen Sie gespannt sein und Karten kaufen.

 

https://www.martinfrank-kabarett.de/

https://www.martinfrank-kabarett.de/videos/

http://www.franziska-wanninger.de/

 

Eintritt: 20,-€ im Vorverkauf inkl. Vorverkaufsgebühr

Abendkasse ohne Anmeldung: 22,-€

 
Freie Platzwahl!
 

Vorverkaufsstellen

Reservation & Bezahlung per Überweisung:

sabine@kkk-lenggries.de

Telefon: 08042 - 912 465

 

Direktabholung:

Lesebar, Marktstr. 6, Lenggries,

Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries

 

Veranstaltungsort

Im KKK im Arabella Brauneck Hotel, Münchner Str. 25, 83661 Lenggries